WICHTIG - Bitte beachten Sie, dass sich unsere niederländische Kontonummer geändert hat in: NL40 ABNA 0108 8693 42, BIC-SWIFT: ABNANL2A
Sensation – der größte Club der Erde!

Sensation – der größte Club der Erde!

Am Samstag, dem 2. Juli 2022, fand in der Johan Cruijff Arena in Amsterdam erneut das beliebte Dance Event Sensation statt. Eine Veranstaltung dieser Größe erfordert eine umfassende Planung mit professionellen Partnern wie Kugel Licht & Geluid, die sich um etliche wichtige Aspekte kümmern.

Wie schon in der Vergangenheit war Sensation auch in diesem Jahr komplett ausverkauft. Dem Namen „Sensation“ wird das Event immer wieder gerecht, indem es eine spektakuläre Produktion mit Ton, Beleuchtung und Spezialeffekten der Spitzenklasse kombiniert. Nur die besten House Music Acts und DJs treten hier auf.

In diesem Jahr gab es mit der Hauptbühne und der VIP Heineken Silver Stage, die nur für Besucher:innen mit Deluxe-Tickets zugänglich war, zwei Bühnen. Da Besucher:innen mit Deluxe-Tickets ein außergewöhnliches Erlebnis erwarten, heuerte ID&T Kugel Licht & Geluid für das technische Setup an. Sander den Otter kümmerte sich gemeinsam mit Nathan Joosten um die technische Produktion, während Michael Gerrits für die Ausführung vor Ort verantwortlich war.

Da stellt sich natürlich die Frage, wie sich all das noch steigern lässt. Die Antwort lautet: Visualierungen über der Bühne und als Hintergrund. Kugel Licht & Geluid stellte insgesamt 118 Premiere Series PS4.6N Pixelscreens von DMT bereit. Die Pixelscreens wurden mit den dedizierten Halterungen der DMT Premiere Series sicher befestigt. Für ein derart komplexes Setup wird selbstverständlich ein zuverlässiger Videoprozessor benötigt, wofür in diesem Fall nur der Novastar Phobos MCTRL4K infrage kam. Bradley Hund kümmerte sich vor Ort um die Novastar-Technik.

Das visuelle Setup ergänzte sich perfekt mit den Sound-, Licht- und Spezialeffekten und sorgte dafür, dass die Inhaber:innen von Deluxe-Tickets ein Event erleben durften, dass noch spektakulärer als das Geschehen auf der regulären Bühne war.